02.08.2015: Sportfreunde Hafenwiese 80 – EtuS Wanne 28 II – 1 : 0 (0 : 0)

Sportplatz Hobertsburg, Schützenstr. 240, 44145 Dortmund

Tore: 1:0 (60.)

Zuschauer: 20 (bei freiem Eintritt)

Food: Absolute Fehlanzeige – sowohl bei Speisen, als auch bei Getränken. Daher ging es im Anschluss an das Match in den Biergarten der Gaststätte Schmiedingslust im nahegelegenen Fredenbaumpark.

       

Eigentlich stand heute ein Besuch beim FSV Witten auf dem Programm. Dort jedoch stand man vor einem verschlossenen und verwaisten Wullenstadion und für das kurzfristige Umdisponieren kam dann aus zeitlichen Gründen nur noch dieses Spiel in Frage. Wobei sich der Platz und auch das Spiel als durchaus sehenswert erwiesen. Das Spiel zweier C-Ligisten natürlich nicht aufgrund seiner Klasse, sondern eher, weil beide Mannschaften mehrfach kurz vor einer Massenschlägerei standen und der Schiedsrichter, wohl auch der einzige Deutsche auf dem Platz, mehrfach mit Ruhe, Besonnenheit und viel Abstand zum Geschehen glänzte. Herrlich...

Der Sportplatz Hobertsburg, Heimat der Sportfreunde Hafenwiese 80 und der Sportunion Dortmund, ist eine kleine herunter gekommene Anlage in der Nähe des Dortmunder Hafens, die nichtsdestotrotz einen gewissen Charme besitzt. Gespielt – oder besser gearbeitet - wird hier noch auf einem Ascheplatz, der auf einer Längsseite wohl früher sogar einmal Stufen besessen hat. Davon sind allerdings heute nur noch die Aufgänge übrig geblieben. Dazu gibt es einen relativ neuen Kabinentrakt, ein marodes Vereinsheim, das vor allem durch seine Bemalung auffällt und einen kleinen Grillstand. Zudem findet sich hier auch eine kleine Flutlichtanlage. Den Namen Hafenwiese verdankt der Club übrigens der benachbarten Kleingartenanlage.

Zurück