28.04.2015: SV Stuttgarter Kickers II – SSV Ulm 1846 – 0 : 3 (0 : 2)

GAZI-Stadion auf der Waldau, Guts-Muths Weg 4, 70597 Stuttgart

Tore: 0:1 Heidecker (36., FE), 0:2 Braig (40.), 0:3 Henning (47.)

Zuschauer: 260

Food: Eine Portion "Bürger Curry Maultaschen". Und die waren fantastisch!

     

Im zweiten Spiel der Woche ging es mal wieder zu den Stuttgarter Kickers, diesmal allerdings zur zweiten Mannschaft, die gegen den SSV Ulm im frisch renovierten GAZI-Stadion antrat. Eine gut Möglichkeit die brandneue Haupttribüne in Augenschein zu nehmen.

Aber zuerst zum Spiel: Hier kam der SSV Ulm 1846 Fußball zu einem klaren 3:0-Erfolg gegen eine nie aufsteckende, aber zum Teil überforderte Kickers U23. Den Auftakt machte dabei Bastian Heidecker, der in der 35. Minute einen Foulelfmeter zum 1:0 für die Spatzen verwandelte. Nur vier Minuten später erhöhte David Braig nach einer schönen Kombination von Denis Werner und Bastian Heidecker auf 2:0. Für die Vorentscheidung sorgte dann Robert Henning, der in der 47. Minute einen Freistoß von der rechten Seite per Kopf zum 3:0 für die Gäste verwertete. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch, so dass am Ende der 6. Auswärtssieg der Ulmer in der laufenden Oberligasaison stand. In der Tabelle rückt der SSV Ulm 1846 Fußball mit nun 50 Punkten auf den 5. Platz vor. Die Kickers bleiben mit 36 Punkten knapp über den Abstiegsplätzen und müssen weiter zittern.

       

Bereits seit 1905 (kein anderer Fußballverein in Deutschland spielt so lange am selben Ort) bestreiten die Kickers auf dem ehemaligen "Kickers-Platz" und heutigen „GAZi-Stadion auf der Waldau“ ihre Heimspiele. Das Stadion in seiner heutigen Form entstand allerdings erst nach der Übernahme durch die Stadt Stuttgart, die es bis 1998 sanierte. Im Zuge dieses Umbaus wurde die baufällige Stahlrohrtribüne neben der alten Haupttribüne sowie die Westtribüne abgerissen, hinter den beiden Toren entstanden neue Tribünen für jeweils knapp 2.500 Zuschauer, eine Flutlichtanlage wurde installiert und die gesamte Gegengerade überdacht. Da es trotzdem nicht mehr den heutigen Anforderungen für die 3. Liga entsprach entstand von Juli 2014 bis Februar 2015 eine neue, moderne Haupttribüne mit 2.200 Sitzplätzen und großem Hospitality-Bereich. Zudem erhielt das Stadion eine neue Kassenanlage Süd und auch eine Rasenheizung wurde installiert. Das Stadion auf der Waldau fasst nach dem Umbau nun offiziell insgesamt 11.463 Zuschauer.

Zurück