26.04.2015: SC Kapellen-Erft - SSVg. 02 Velbert – 3 : 3 (1 : 0)

Erftstadion, Weimarstraße 74, 41516 Grevenbroich-Kapellen

Tore: 0:1 Pappas (1.), 1:1 Norf (37.), 1:2 Müller (39.), 2:2 Schütz (49.),
3:2 Schütz (58.), 3:3 Schmidt (87.)

Zuschauer: 320

Food: Eine ausgezeichnete Bartwurst im Brötchen.

       

Heute fiel der vorletzte noch fehlende Ground in der Oberliga Niederrhein. Und ganz zufällig war nicht nur die Bratwurst 1A, auch spielte hier heute die Mannschaft eines gewissen André Pawlak, der mit seinen Jungs im nächsten Jahr gerne dahin möchte, wo andere gerne bleiben würden - in die Regionalliga West. Allerdings war der Abstiegskandidat aus Kapellen heute ein unangenehmer Gegner und letztlich musste die SSVg. Velbert beim 3:3 (das hatten wir doch erst bei unserem Besuch in Wuppertal) mit einem Punkt zufrieden sein. Nichtsdestotrotz beträgt der Vorsprung auf den Wuppertaler SV und Alex Thamm immer noch vier Punkte. Also noch alles offen im Duell von André und Thammi...

       

Bereits seit 1923 trägt der SC Kapellen-Erft seine Heimspiele an gleicher Stelle aus, wobei das Erftstadion in seiner heutigen Form erst im Jahre 1974 entstand. Der gepflegte Rasenplatz ist umgeben von einer Laufbahn, besitzt eine kleine Flutlichtanlage und auf den Stufen der beiden Längsseiten finden insgesamt rund 5.000 Zuschauer Platz. Neben einem relativ großen Vereinsheim findet sich hier auch ein Kunstrasenplatz, der im Jahre 2008 fertig gestellt wurde. Insgesamt eine tolle Anlage, die aufgrund fehlender Blocktrennung bei Oberligaspielen jedoch an ihre Grenzen stößt.

Zurück