02.11.2014: SC Constantin 1930 Herne - SuS Merklinde 1946 - 0 : 2 (0 : 0)

Sportplatz Wiescherstraße, Wiescherstr. 110, 44805 Bochum

Tore: 0:1 Marco Gruszka (69.), 0:2 Eric Tayele Ngilengo (84.)

Zuschauer: 100

Food: Eine köstliche Currywurst mit Pommes und Mayo

       

Die wettertechnisch letzten schönen Stunden des Jahres wurden heute natürlich nochmal ausgekostet und beim Fußball verbracht. So ging es zum SC Constantin Herne, der am 12. Spieltag der Kreisliga A Herne den Aufstiegsfavoriten vom SuS Merklinde empfing. Hier sahen die knapp 100 Zuschauer ein tiefstehendes Heimteam, das sich lange Zeit erfolgreich gegen den großen Favoriten aus Castrop-Rauxel wehrte, am Ende dann aber doch kräftemäßig einbrach und in der Schlussphase dann zwangsläufig noch zwei Tore kassierte.

Der Sportplatz Wiescherstraße ist seit 1931 die Heimat des SC Constantin, dessen Name auf die 1967 geschlossene Zeche Constantin im heutigen Herner Stadtteil Sodingen zurückgeht. Erstes Kuriosum hier – der Platz liegt mehrheitlich auf Bochumer Stadtgebiet und nur knapp 10 % liegen tatsächlich in Herne. Aber auch der irgendwie typische Ruhrpott-Ascheplatz hat einiges zu bieten: So gibt es auf den beiden Längsseiten bis zu sechs uralte Stufen, eine kleine Überdachung und eine urige, alte Flutlichtanlage. Zudem dürfte der Höhenunterschied zwischen den Toren sicherlich gut einen Meter betragen. Herrlich...

 Zurück