14.09.2014: K. Lyra TSV - Spouwen-Mopertingen - 0 : 2 (0 : 1)

Sportcentrum Doelvelden (Luc De Rijck Stadion), Welvaartstraat 101, 2590 Berlaar (BE)

Tore: 0:1 Timmermans (19.), 0:2 Freire (78.)

Zuschauer: 200

Food: Im Stadion gab es zwar auch recht gut aussehende Burger, aber ich zog den Frituurbesuch nach dem zweiten Spiel vor.

     

Am vierten Spieltag der belgischen 3. Klasse C empfing heute der K. Lyra TSV das Team von Spouwen-Mopertingen und knapp 200 Zuschauer sahen dabei eine eher schwache Partie, die die Gäste aufgrund der besseren Chancenauswertung am Ende für sich entschieden. Ein glückliches Händchen bewies besonders der Gästetrainer mit der Einwechslung von Timothy Freire in der 74. Minute. Dieser schoss nämlich nur vier Minuten später den wohl spielentscheidenden Treffer zum 0:2-Endstand und ließ zumindest die eine Hälfte der Zuschauer jubeln.

       

Seit Beginn dieser Saison ist die Koninklijke Lyra Turn- en Sportvereniging ohne eigenes Stadion (das alte Lyrastadion wird ja leider abgerissen) und weicht daher bis auf weiteres in den Nachbarort Berlaar aus. Hier teilt man sich nun das rund 6.000 Zuschauer fassende Luc De Rijck Stadion mit dem siebtklassigen SK Berlaar, dem Nachfolger des ehemaligen Drittligisten KFC Rita Berlaar. Der Lack ist hier zwar im wahrsten Sinne des Wortes schon ab, aber gerade dies macht solche Anlagen ja interessant. Im Mittelpunkt des Stadions steht natürlich die schöne Haupttribüne mit Sitzplätzen im Unterrang und einem verglasten VIP-Bereich im Oberrang. Dazu gibt es überdachte Stehplätze zu beiden Seiten der Haupttribüne sowie auf der Gegengeraden und hinter einem Tor. Und natürlich gibt es hier auch eine Anzeigetafel und eine vernünftige Flutlichtanlage.

 Zurück