09.06.2014: SG Welper 1893 – SV Germania Bochum-West - 0 : 6 (0 : 3)

BZA Marxstraße – Kunstrasenplatz, Marxstraße 99, 45527 Hattingen/Ruhr-Welper

Tore: 0:1 Farris (4.), 0:2 Malko (13.), 0:3 Brauner (18.), 0:4 Farris (54.), 0:5 Bali (61.), 0:6 Bali (87.)

Zuschauer: 200

Food: Nicht nur, dass irgendwann die gekühlten Getränke rar wurden – auch Wurst gab es in der zweiten Hälfte nicht mehr. Skandal...

     

Bei der Auswahl der heutigen Partie stand eigentlich eher das Stadion und nur nebenbei die sportliche Entscheidung im Vordergrund. Vor Ort allerdings sah es dann ganz anders aus: Das Althoff-Stadion der SG Welper blieb nämlich heute ungenutzt und die Partie fand kurzerhand auf dem Kunstrasenplatz nebenan statt. Angeblich, weil bei den subtropischen Temperaturen niemand Lust hatte die Linien auf der herrlichen Anlage zu ziehen. So blieb also nur der sportliche Aspekt und hier gab es zumindest viel zu sehen und zu staunen. Denn die SG Welper, eigentlich mit der besseren Ausgangssituation in den letzten Spieltag gegangen, unterlag den Gästen des SV Germania Bochum-West nach einer blamablen Vorstellung auch in der Höhe vollkommen verdient mit 0:6. Damit müssen die Grün-Weißen den bitteren Gang in die Kreisliga B antreten und stehen vor einem kompletten Neuaufbau.

       

Im Mittelpunkt der BZA Marxstraße steht eigentlich das Althoff-Stadion mit seinem alten Eingangsbereich, den ausgebauten Längsseiten und einem angegebenen Fassungsvermögen von immerhin 10.000 Zuschauern. Das heutige Spiel jedoch fand auf dem nagelneuen Kunstrasenplatz statt, der offiziell erst am 19. Juni eingeweiht wird und den sich die SG Welper mit dem TuS Blankenstein teilt. Dieser verfügt neben den Resten der ehemaligen Stufenanlage, die im Zuge der Aufschüttung so gut wie verschwunden ist, einem relativ neuen Sozialgebäude, einer kleinen Flutlichtanlage und einigen Bänken über keinen weiteren nennenswerten Ausbau.

 Zurück