27.04.2014: SV Uedesheim 1958 – SV Hönnepel-Niedermörmter 1951 - 1 : 1 (1 : 1)

Bezirkssportanlage Neuss-Uedesheim, Norfer Weg 75, 41468 Neuss

Tore: 0:1 Andre Trienenjost (6.), 1:1 Benedikt Günther (19.)

Zuschauer: 95

Food: Eine schmackhafte, gut gewürzte Bratwurst im Brötchen

       

Heute ging es weiter mit der Komplettierung der Oberliga Niederrhein. Und das sozusagen auf den letzten Drücker, denn das Team aus Uedesheim, das heute den Tabellenführer aus Hönnepel-Niedermörmter empfing, wird die Liga am Ende der Saison wieder Richtung Landesliga verlassen. Und entsprechend gering waren die Erwartungen an dieses Spiel. Aber man kann sich bekanntlich ja auch täuschen. Denn in einem über weite Strecken interessanten Match hielten die Gastgeber bemerkenswert gut mit und erkämpften sich am Ende einen absolut verdienten Punkt gegen den Leader. Die Gäste aus Kalkar waren zwar früh durch Torjäger André Trienenjost in Führung gegangen, nach einer Standardsituation konnten die Uedesheimer jedoch schon elf Minuten später durch Benedikt Günther ausgleichen. Und auch danach hatten beide Teams weiter gute Chancen, das Ergebnis höher zu gestalten, am Ende blieb es aber beim 1:1.

Die Bezirkssportanlage Uedesheim ist eine typische Mehrzwecksportanlage, die neben dem Hauptplatz mit seinem Rasenspielfeld auch einen Nebenplatz mit Aschebelag und Flutlicht sowie eine Skaterhockey-Halle bietet (das Team der Uedeshem Chiefs ist allerdings wesentlich erfolgreicher als die Fußballer, spielt man doch in der 1. Bundesliga…). Der Hauptplatz, auf dem auch die heutige Begegnung stattfindet, bietet ca. 3.000 Zuschauern Platz, besitzt aber außer zwei Stufen auf einer Längsseite keinen weiteren nennenswerten Ausbau. Zudem ist man durch die Laufbahn relativ weit weg vom Geschehen und kann somit auch direkt am Verpflegungsstand im Eingangsbereich bleiben und von dort das Spiel schauen. Und wer weiß, wie oft der Rasenplatz zukünftig noch von der Fußballabteilung genutzt wird, soll doch der Nebenplatz in nächster Zeit einen Kunstrasenbelag erhalten.

 Zurück