12.02.2014: SC Wiedenbrück 2000 – 1. FC Köln U23 - 3 : 1 (1 : 1)

Jahnstadion, Rietberger Str. 29, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Tore: 0:1 Jesic (4.), 1:1 Wassey (24., FE), 2:1 Studtrucker (63.), 3.1 Bednarski (71.)

Zuschauer: 570

Food: Eine überdurchschnittlich große Portion Currywurst mit Toast,
die zudem noch hervorragend schmeckte...

       

In dieser Nachholpartie vom 20. Spieltag in der Regionalliga West gewann der Tabellen-Vorletzte SC Wiedenbrück 2000 gegen die U23 des 1. FC Köln etwas überraschend, aber durchaus verdient mit 3:1. Die Gäste aus Köln gingen dabei zwar früh in Führung, waren aber über die gesamte Spieldauer zu passiv und ließen sich von den bissigen Hausherren immer wieder den Schneid abkaufen. Die Amateure des FC verpassen dadurch die Chance, zu den oberen Tabellenplätzen aufzuschließen, der Sportclub dagegen rückt bis auf vier Zähler an einen Nichtabstiegsplatz heran und schöpft neue Hoffnung.

Das Jahnstadion des SC Wiedenbrück (entstanden im Jahre 2000 durch die Fusion der beiden Vereine DJK Wiedenbrück und Westfalia Wiedenbrück) wurde im Jahre 1950 eröffnet, der sukzessive Umbau hin zu einem richtigen Stadion begann aber erst mit dem sportlichen Erfolg des Sportclubs ab 2003. So entstanden step-by-step eine überdachte Sitztribüne und ein Bistro (2004), eine kleine Flutlichtanlage (2006) und die Stehtribüne auf der Gegengeraden (2007). Und mit dem Aufstieg in die Regionalliga ging der Ausbau weiter: Eine Gästetribüne mit neuem Eingang entstand 2010, die Sitztribüne wurde auf knapp 1.000 Plätze ausgebaut und das Stadion verfügt seitdem über die vom DFB geforderten 5000+1 Plätze. Ob es sich dadurch - wie auf der Vereinsseite gerne behauptet - um ein Schmuckkästchen handelt, bleibt dem Betrachter überlassen.

 Zurück