01.05.2013: TuS. Erndtebrück 1895 – SG Wattenscheid 09 - 3 : 2 (2 : 1)

Pulverwaldstadion (KR), Jahnstraße 6, 57339 Erndtebrück

Tore: 0:1 Sarisoy (20.), 1:1 Maser (26.), 2:1 Mbuku (35.), 2:2 Brümmer (51.), 3:2 Müther (87.)

Zuschauer: 830

Food: Hervorragende Bockwurst mit Senf

       

Ein Spitzenspiel (der Tabellendritte empfing den Zweiten), welches den Namen auch wirklich verdient hatte, sahen die knapp achthundert Zuschauer an diesem Nachmittag im Erndtebrücker Pulverwaldstadion. Leider nicht mit dem erhofften Happy End, denn die SGW unterlag trotz starker Leistung (die WAZ titelte „Effektivität schlägt Spielwitz“) am Ende dem Turn- und Sportverein von 1895 mit 2:3. Durch diese unnötige Niederlage ist der Vorsprung der SG Wattenscheid 09 gegenüber dem TuS Erndtebrück, der noch das Nachholspiel gegen Lippstadt in der Hinterhand hat, auf zwei Zähler zusammengeschmolzen...

Das seit 1953 vereinseigene Pulverwaldstadion (früher Pulverwaldkampfbahn) entstand im Jahre 1924 auf einer einfachen Wiese im sogenannten Weihers Gründchen und wurde im Laufe der nächsten Jahrzehnte Schritt für Schritt ausgebaut. So wurde 1955 eine Turn-, Sport- und Festhalle errichtet, bis 1963 die Spielfläche auf das gängige Maß von 105 x 65 Metern vergrößert und eine Laufbahn angelegt. Nach dem Großbrand vom 7. Oktober 1981 musste dann die Pulverwaldhalle neu erbaut werden, 1991 wurde der Aschenplatz durch einen Kunstrasen ersetzt und im Dezember 1994 wurde die kleine Sitztribüne auf einer Längsseite fertiggestellt. Die letzten Maßnahmen waren im Jahre 2006 die Erneuerung des Kunstrasens und im Jahre 2012 entstand ein Gästesektor mit Kassenhaus, Verkaufsstand, sanitäre Anlagen und Platz für rund 300 Gästeanhänger. Insgesamt eine kleine, ansehnliche Anlage mit einer Kapazität von knapp 3.000 Plätzen, die aber für den mittelfristig geplanten Regionalligaaufstieg nur bedingt tauglich sein dürfte.

 Zurück