14.04.2013: SV Fortuna Bottrop 1932 – SC 1912 Buschhausen - 2 : 0 (1 : 0)

Sportanlage Rheinbaben (KR), Rheinbabenstr. 71a, 46240 Bottrop

Tore: 1:0 Norman Hassenrück (16.), 2:0 Matthias Beckfeld (77.)

Zuschauer: 100

Food: Leckere Bratwurst im Brötchen

       

Ein freier Nachmittag, schönes Wetter – also raus und Fußball gucken. Und dazu ging es nur knapp fünf Kilometer über die Stadtgrenze nach Bottrop zur Sportanlage Rheinbaben im Stadtteil Eigen. Hier empfing der SV Fortuna Bottrop 1932 - als Tabellendritter der Kreisliga A Oberhausen-Bottrop - den Tabellensiebten SC 1912 Buschhausen. Und die Gastgeber, bei 5 Punkten Rückstand auf den Zweiten noch mit einer theoretischen Chance auf den Aufstieg, legten los wie die Feuerwehr, erarbeiteten sich klare Feldvorteile und gewannen die Partie am Ende mehr als verdient mit 2:0. Und der Sieg hätte durchaus klarer ausfallen können, hätte man nicht zahlreiche hochkarätige Chancen ausgelassen.

Seit meinem letzten Besuch auf der Sportanlage Rheinbaben (damals noch als Aktiver) hat sich auf der nach dem Krieg - mit Unterstützung der Betriebsvertretung der nahegelegenen Schachtanlage Rheinbaben - erbauten Anlage vieles verändert: Der alte Tennenplatz wurde Anfang 2013 (pünktlich zum 80jährigen Vereinsjubiläum) durch einen modernen Kunstrasenplatz ersetzt, von den ehemals drei Stufen der einen Längsseite ist nur noch eine übriggeblieben, auf der gegenüberliegenden Seite sind es jetzt noch deren drei und ein schickes neues Vereinsheim entstand im Eingangsbereich der Anlage. Erhalten blieben dagegen die alten Flutlichtmasten und auch die Baracke mit den Umkleiden und der überdachten Terrasse ist noch vorhanden. Eine schöne Anlage mit der sich die Fortuna für die Zukunft gut gerüstet sieht.

 Zurück