24.10.2012: SC Stuttgarter Kickers - Karlsruher SC - 0 : 2 (0 : 1)

GAZi-Stadion auf der Waldau, Guts-Muths Weg 4, 70597 Stuttgart

Tore: 0:1 Klingmann (35.), 0:2 Alibaz (69.)

Zuschauer: 6.420

Food: Eine mittelmäßige „Rote“ mit dem einfallsreichen Namen „Stadionwurst“

     

Zum schwäbisch-badischen Derby (Neudeutsch auch als „Risikospiel“ bezeichnet) empfingen die Stuttgarter Kickers an diesem Abend den Karlsruher SC im GAZi-Stadion auf der Waldau und mussten sich am Ende den Gästen mit 0:2 geschlagen geben. Dabei hatten die Kickers noch Glück, weil der KSC weitere gute Möglichkeiten, darunter auch einen Foulelfmeter, nicht zu einem höheren Ergebnis nutzte. Durch die dritte Heimpleite in Folge bleiben die Kickers im unteren Tabellendrittel hängen, der KSC hingegen bestätigt seinen Aufwärtstrend, bleibt zum vierten Mal in Folge ungeschlagen und pirscht sich langsam an die Spitze heran.

       

Bereits seit 1905 (kein anderer Fußballverein in Deutschland spielt so lange am selben Ort) bestreiten die Kickers auf dem ehemaligen "Kickers-Platz" und heutigen „GAZi-Stadion auf der Waldau“ ihre Heimspiele. Das Stadion in seiner heutigen Form entstand allerdings erst nach der Übernahme durch die Stadt Stuttgart, die es bis 1998 sanierte. Im Zuge dieses Umbaus wurde die baufällige Stahlrohrtribüne neben der Haupttribüne sowie die Westtribüne abgerissen, hinter den beiden Toren entstanden neue Tribünen für jeweils knapp 2.500 Zuschauer, eine Flutlichtanlage wurde installiert und die gesamte Gegengerade überdacht. Trotzdem entspricht es nicht mehr den heutigen Anforderungen für die 3. Liga und soll daher in den nächsten Jahren eine neue Haupttribüne mit 2.000 Plätzen (die jetzige Tribüne bietet gerade einmal 1.068 Sitzplätze) und eine Rasenheizung bekommen. Dies ist auch der Grund, dass das aktuelle Fassungsvermögen auf 10.099 Zuschauer beschränkt ist, obwohl eigentlich 11.410 Zuschauer möglich wären...

 Zurück