18.09.2011: FC Schalke 04 - FC Bayern München - 0 : 2 (0 : 1)

VELTINS-Arena, Ernst-Kuzorra-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen

Tore: 0:1 Petersen (21.), 0:2 T. Müller (75.)

Zuschauer: 61.673 (ausverkauft)

Food: Sehr gute Currywurst am Biergarten des Sportparadieses nahe dem Eingang Ost 2

       

In einer mittelmäßigen Bundesligapartie, die der FC Bayern – abgesehen von vielleicht zwanzig Minuten zum Ende der zweiten Hälfte – klar dominierte, gewannen die Gäste am Ende auch vollkommen verdient - durch Tore von Nils Petersen in der 21. Minute und Thomas Müller eine Viertelstunde vor Schluss – mit 2:0. Mit Abstand bester Mann beim kommenden deutschen Meister war allerdings Franck Ribery, der nicht nur beide Tore vorbereitete, sondern auch der gefährlichste Mann auf dem Platz war (wahrscheinlich wollte er den vielen jungen Mädels im Stadion imponieren...). Und ich kann mir nicht helfen - der Dull im Tor der Bayern kam mir und scheinbar auch einigen Anderen - irgendwie sehr bekannt vor...

Die im Jahre 2001 nach 33 Monaten Bauzeit eröffnete VELTINS-Arena (ehem. Arena AufSchalke) gehört auch knapp 10 Jahre nach Ihrer Eröffnung immer noch zu den modernsten Stadien der Welt und wurde von der UEFA als 5-Sterne-Stadion klassifiziert. Seit der Saison 2008/09 besitzt die Arena ein Fassungsvermögen von 61.673 Zuschauern bei Spielen auf nationaler Ebene und 54.142 bei internationalen Spielen. Das herausfahrbare Rasenfeld, das verschließbare Dach, die verschiebbare Südtribüne und der Videowürfel unter dem Arena-Dach sind nur einige der technischen Highlights dieser Multifunktionsarena. Aber es gibt auch Lowlights, wie z.B. die lästige Knappenkarte als bargeldloses Zahlungsmittel, die überhöhten Ticketpreise seit Beginn der Saison 2010/11 oder den Gästeblock, der als überdimensionaler Käfig nicht gerade zum Verweilen einlädt. Neben der eigentlichen Nutzung als Fußballstadion des FC Schalke 04 finden in dieser Multifunktionsarena auch andere Veranstaltungen wie Konzerte, Biathlon oder Stock Car Rennen statt.

 Zurück