26.07.2011: SG 2000 Mülheim-Kärlich - TuS Koblenz 1911 - 2 : 1 (1 : 1)

Stadion im Schul- und Sportzentrum, Judengäßchen, 56218 Mülheim-Kärlich

Tore: 1:0 Christian Wiersch (3.), 1:1 David Sasse (11.), 2:1 Kevin Urbatzka (50.)

Zuschauer: 700

Food: Helle Bratwurst im Brötchen - Durchschnitt...

       

Vor knapp 700 Zuschauern und bei zum Teil strömendem Regen verlor die TuS aus Koblenz an diesem Abend beim Rheinlandligisten SG 2000 Mülheim-Kärlich ihr erstes von bereits sieben Vorbereitungsspielen auf die neue Regionalligasaison. Christian Wiersch (3.) und Kevin Urbatzka (50.) erzielten die beiden Tore für die Gastgeber, TuS-Stürmer David Sasse hatte für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gesorgt. Die „Schängel“ vergaben dabei gerade in der ersten Halbzeit mehr als eine Handvoll hochkarätige Chancen und da zum Ende die Beine immer schwerer wurden (nach drei Spielen in fünf Tagen), gingen die Gastgeber am Ende sogar durchaus verdient als Sieger vom Platz.

Die SG Mülheim-Kärlich trägt Ihre Heimspiele – in Sichtweite zum ehemaligen Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich - im Stadion des Schul- und Sportzentrums Mülheim-Kärlich aus. Gespielt wird hier auf einem Naturrasenplatz, der von einer Tartanbahn umgeben ist. Maximal 5.000 Zuschauer verteilen sich auf eine komplett ausgebaute Längsseite, entlang der umlaufenden Bande und auf die Graswälle, die bei Bedarf ebenfalls mit Stufen versehen werden könnten. Neben einem relativ neuen Vereinsheim mit Umkleiden gibt es hier auch eine Flutlichtanlage mit insgesamt sechs Masten, eine Anzeigetafel jedoch nicht. Zudem gibt es noch einen recht neuen Kunstrasenplatz zu Trainingszwecken.

 Zurück