13.06.2011: FC Hennef 05 – FC Germania Teveren - 0 : 0

Stadion im Sportzentrum Hennef, Fritz-Jacobi-Str. 24, 53773 Hennef

Tore: Fehlanzeige 

Zuschauer: 600

Food: Mittelmäßige Bratwurst mit sehr schmackhaftem Weißbrot

     

Während der Ball in vielen Ligen schon ruht, wird am Mittelrhein noch fleißig gegen den Abstieg gekämpft. So bietet die Mittelrheinliga am letzten Spieltag der Saison in Hennef sogar noch so etwas wie ein Abstiegsendspiel zwischen dem FC Hennef (der zur sicheren Rettung noch einen Punkt benötigt) und dem FC Germania Teveren, der allerdings nur mit einem Sieg sicher die Klasse halten könnte. Dementsprechend vorsichtig begannen beide Teams vor gut 600 Zuschauern im Hennefer Sportpark und daran sollte sich auch über die gesamte Spielzeit nicht viel ändern. Denn gute Spielszenen und Torchancen blieben Mangelware, am Ende stand ein recht trostloses 0:0 und weil zeitgleich der SSV Bergneustadt mit 2:1 in Wesseling siegte, müssen die Gäste den bitteren Gang in die Landesliga antreten.

       

Das Stadion im städtischen Schul- und Sportzentrum Hennef ist eine klassische Mehrzweckanlage mit Rasenplatz, Laufbahn sowie den üblichen Leichtathletikanlagen und bietet Platz für knapp 5.000 Zuschauer. Diese verteilen sich auf die Stufenanlagen, die sich über die kompletten beiden Längsseiten erstrecken und die Kurven, in denen man ebenerdig steht. Zudem entstand in diesem Jahr durch die Firma elko (diese war auch verantwortlich für die Realisierung der Tribüne im Stadion zur Sonnenblume in Velbert) eine überdachte, 55 Meter lange Tribüne mit exakt 228 roten und weißen Schalensitzen sowie einem Platz für den Stadionsprecher. Eine Flutlichtanlage besitzt der Hauptplatz nicht, dafür aber ein schickes Vereinsheim und ein für die Klasse durchaus üppiges Angebot an Verkaufsständen für das leibliche Wohl.

 Zurück