11.05.2011: 1. FC Viktoria 07 Kelsterbach – 1. FC Eschborn - 1 : 6 (1 : 3)

Sportpark Kelsterbach, Kirschenallee 56, 65451 Kelsterbach

Tore: 0:1 Özer (29.), 0:2 Leopold (30.), 0:3 Leopold (38. FE), 1:3 Veith (41.),
1:4 Leopold (47.), 1:5 Velemir (58.), 1:6 Özer (70.)

Zuschauer: 70

Food: Richtig würzige und leckere Rindswurst im Brötchen

     

Im Halbfinale des Krombacher Kreispokals (Kreis Maintaunus) empfing an diesem Abend der Verbandsligist Viktoria Kelsterbach den Hessenligisten 1. FC Eschborn. Und wer bei den Gastgebern auf eine Überraschung hoffte, der konnte diese Hoffnung spätestens nach dem Doppelschlag der Gäste durch Özer (29.) und Leopold (30.) begraben. Bis dahin hatten die Kelsterbacher zwar durchaus gut mitgehalten, hätten mit etwas Glück sogar in Führung gehen können, gingen dann aber unter. Im Finale trifft der FC Eschborn nun auf den Verbandsligisten VFB Unterliederbach, der sich nach Elfmeterschießen beim Gruppenligisten Germania Schwanheim durchsetzen konnte.

       

Die Heimat des 1. FC Viktoria 07 Kelsterbach ist der im Jahre 1956 erbaute Sportpark Kelsterbach mit seinen zwei Rasenplätzen und einem Hartplatz. Zuvor trug der Club seine Spiele auf den Sportplätzen "An der Helfmannstraße" und "Sieben Morgen an der Schwedenschanze" (nur einen Steinwurf vom heutigen Gelände entfernt) aus. Im Mittelpunkt der Anlage steht natürlich das Stadion (auch als „Hauptkampffeld“ bezeichnet) mit seiner 1990 errichteten Sitztribüne, den umlaufenden Stehrängen, einer Tartanbahn und einem Fassungsvermögen von ca. 5.000 Zuschauern. Gespielt wird hier auf einem sehr gepflegten Naturrasen, eine Flutlichtanlage oder Anzeigetafel besitzt das Stadion allerdings nicht. Sehr gut zu erreichen ist der Sportpark übrigens vom Frankfurter Hauptbahnhof bzw. vom Flughafen mit den S-Bahn-Linien 8 und 9 (vom Bahnhof Kelsterbach sind es dann nur noch wenige Minuten Fußmarsch).

 Zurück