09.03.2011: FC Schalke 04 - FC Valencia - 3 : 1 (1 : 1)

VELTINS-Arena, Ernst-Kuzorra-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen

Tore: 0:1 Ricardo Costa (17.), 1:1 Farfan (40.), 2:1 Gavranovic (52.), 3:1 Farfan (90.+4)

Zuschauer: 53.517

Food: Leckere Currywurst vor dem Match im Clubheim des SFCV

       

„Valencia, Teneriffa, Inter Mailand – das war ´ne Show“ - dieser Gassenhauer vom UEFA-Pokal-Triumph 1997 schallte an diesem Abend seit langer Zeit mal wieder durch die Arena und übertönte die vereinzelten „Magath“-Rufe einer weniger Verblendeter. Und zu diesem Zeitpunkt wusste auch noch niemand, dass man a) die nächste Runde erreichen würde, b) der Kollege Magath dann aufgrund „übler Machenschaften“ nicht mehr auf der Bank sitzen würde und c) es unter Leitung eines gewissen „Professors“ wieder gen Mailand gehen sollte! (Manchmal ist es gar nicht schlecht, wenn man den Bericht mit etwas Abstand schreibt). Und dabei sah es am Anfang gar nicht nach einer weiteren, berauschenden Europapokal-Nacht aus, denn die Knappen kamen nur ganz langsam in die Partie und gerieten nach 20 Minuten auch zu Recht in Rückstand. Doch mit etwas Glück gelang noch vor der Pause durch einen schönen Freistoß von Jefferson Farfan der Ausgleich und nach dem Seitenwechsel wurden die spielerisch klar besseren Spanier halt niedergekämpft. Mann des Abends war dabei eindeutig Jefferson Farfan, der nicht nur zum zweiten Treffer für Gavranovic auflegte, sondern auch noch einen Konter mit dem dritten und entscheidenden Treffer abschloss.

Die im Jahre 2001 nach 33 Monaten Bauzeit eröffnete VELTINS-Arena (ehem. Arena AufSchalke) gehört auch knapp 10 Jahre nach Ihrer Eröffnung immer noch zu den modernsten Stadien der Welt und wurde von der UEFA als 5-Sterne-Stadion klassifiziert. Seit der Saison 2008/09 besitzt die Arena ein Fassungsvermögen von 61.673 Zuschauern bei Spielen auf nationaler Ebene und 54.142 bei internationalen Spielen. Das heraus fahrbare Rasenfeld, das verschließbare Dach, die verschiebbare Südtribüne und der Videowürfel unter dem Arena-Dach sind nur einige der technischen Highlights dieser Multifunktionsarena. Aber es gibt auch Lowlights, wie z.B. die lästige Knappenkarte als bargeldloses Zahlungsmittel, die überhöhten Ticketpreise seit Beginn der Saison 2010/11 oder den Gästeblock, der als überdimensionaler Käfig nicht gerade zum Verweilen einlädt. Neben der eigentlichen Nutzung als Fußballstadion des FC Schalke 04 finden in dieser Multifunktionsarena auch andere Veranstaltungen, wie Konzerte, Biathlon oder Stock Car Rennen statt.

Aktuell wird Traditionalisten in einigen Bereichen des Stadions sogar wieder das Nordkurven-Flair des alten Parkstadions geboten – dies sogar ohne Zuschlag, dafür aber auch nicht wirklich geplant. Denn - in Folge der starken Schneefälle im Dezember 2010 – rissen insgesamt 7 Bahnen des Arena-Daches und warten seitdem auf ihre Auswechslung. Betroffen davon sind übrigens auch Bereiche der Lachsschnittchen-Fraktion auf der Haupttribüne, die man bei widrigen Wetterverhältnissen sicherlich mit schicken Regencapes der üblichen Sponsoren beglücken wird ;-)

 Zurück