12.02.2011: FC Schalke 04 - SC Freiburg 1904 - 1 : 0 (0 : 0)

VELTINS-Arena, Ernst-Kuzorra-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen

Tore: 1:0 Jefferson Farfan (49.)

Zuschauer: 60.439

Food: Leckeres Frikadellenbrötchen im SFCV-Clubheim, danach eine mäßige Pommes in der Arena

     

Schalke als Tabellen-Elfter traf am 22. Spieltag auf den Sechsten SC Freiburg - meine Prognose zu diesem Spiel war vorher so eindeutig wie selten: Felix Magath würde nach dem Spiel vor die Presse treten und sich entzückt über den glücklichen Punktgewinn gegen einen starken UEFA-Cup-Kandidaten äußern. Dass es letztlich sogar drei Punkte wurden, lag aber nicht daran, dass die Freiburger die Taktik vom großen Felix nicht verstanden haben, sondern dass sie noch defensiver und einen Tacken schlechter agierten als die Hausherren. Dass dann auch noch das Tor des Tages ausgerechnet vom bösen Buben Jefferson Farfan erzielt wurde, passte in den Gesamteindruck wie die Faust aufs Auge. Mann, Mann, Mann...

Die im Jahre 2001 nach 33 Monaten Bauzeit eröffnete VELTINS-Arena (ehem. Arena AufSchalke) gehört auch knapp 10 Jahre nach Ihrer Eröffnung immer noch zu den modernsten Stadien der Welt und wurde von der UEFA als 5-Sterne-Stadion klassifiziert. Seit der Saison 2008/09 besitzt die Arena ein Fassungsvermögen von 61.673 Zuschauern bei Spielen auf nationaler Ebene und 54.142 bei internationalen Spielen. Das heraus fahrbare Rasenfeld, das verschließbare Dach, die verschiebbare Südtribüne und der Videowürfel unter dem Arena-Dach sind nur einige der technischen Highlights dieser Multifunktionsarena. Aber es gibt auch Lowlights, wie z.B. die lästige Knappenkarte als bargeldloses Zahlungsmittel, die überhöhten Ticketpreise seit Beginn der Saison 2010/11 oder den Gästeblock, der als überdimensionaler Käfig nicht gerade zum Verweilen einlädt. Neben der eigentlichen Nutzung als Fußballstadion des FC Schalke 04 finden in dieser Multifunktionsarena auch andere Veranstaltungen, wie Konzerte, Biathlon oder Stock Car Rennen statt.

 Zurück