08.08.2010: SV Rhenania 1919 Bottrop - Rot-Weiss Essen - 0 : 8 (0 : 4)

Platzanlage Arenberg-Fortsetzung, Im Blankenfeld 7a, 46238 Bottrop

Tore: : 0:1 Lenz (5.), 0:2 Lenz (33.), 0:3 Jasmund (36.), 0:4 Lenz (44.), 0:5 Thamm (47.),
0:6 Enzmann (65.), 0:7 Lemke (70.), 0:8 Tokat (85.)

Zuschauer: 1.300

Food: Sehr würzige Bratwurst, dazu ein leckeres Stauder vom Fass...

     

Im ersten Pflichtspiel nach dem Zwangsabstieg in die NRW-Liga traf Rot-Weiss Essen an diesem Sonntag im Niederrheinpokal auf den SV Rhenania Bottrop. Und anders als noch wenige Wochen zuvor bei der Niederlage gegen die Amateure der Auf Asche-Topelf (siehe Bericht vom 17. Juli) präsentierte man sich hier als Einheit und ließ dem Bezirksligisten nicht den Hauch einer Chance. So führte man schnell mit 1:0, beherrschte das Spiel bis auf wenige Ausnahmen und zum Pausentee war das Spiel beim Stand von 4:0 bereits zu Gunsten der Essener entschieden. Aber auch nach dem Wechsel gab man sich keine Blöße und erzielte gegen ein überfordertes Rhenania Team noch weitere 4 Buden zum letztlichen Endstand von 8:0. Der Blick der rund 1.000 mitgereisten RWE-Fans richtet sich nach dieser couragierten Leistung der jungen Essener Mannschaft auf den kommenden Freitag, an dem RWE im ersten Heimspiel der NRW-Liga auf den VfB Homberg trifft. Dann wird man wissen, wo man wirklich steht...

       

Die Platzanlage Arenberg-Fortsetzung ist seit Sommer 2009 die neue Heimat des SV Rhenania Bottrop. Im Schatten des bekannten Tetraeders entstand sie auf dem ehemaligen Hölter-Gelände, nur einen Steinwurf entfernt von der alten Heimat des Clubs an der Horster Straße. Sie bietet einen Hauptplatz mit Kunstrasen und Ausbau auf drei Seiten – auf der Hauptseite drei Stufen mit einigen Sitzschalen, auf der Gegengeraden eine Stufe und hinter einem Tor eine kleine Fankurve nebst Bierstand. Der Club gibt das Fassungsvermögen mit 2.000 Zuschauern an und die 1.300 Gäste am heutigen Tag bedeuten gleichzeitig den aktuellen Rekordbesuch. Der Nebenplatz besitzt einen Aschebelag und ebenso wie der Hauptplatz eine Flutlichtanlage. Dazu ist der Club stolzer Besitzer eines tollen Vereinsheims inklusive angeschlossenem Jugendheim. Ein wahrer Quantensprung für den Verein und seine 700 Mitglieder...

 Zurück