24.03.2010: FC Schalke 04 – FC Bayern München - 0 : 1 n.V. (0 : 0, 0 : 0)

VELTINS-Arena, Ernst-Kuzorra-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen

Tore: 0:1 Arjen Robben (112.)

Zuschauer: 61.673 (ausverkauft)

Food: Wurst mit Kümmel - nicht mein Fall. In der Arena empfehle ich Schnitzel und Pizza oder vorher die Currywurst im SFCV-Clubheim. Heute gab es allerdings aufgrund der Hektik im Clubheim nur eine Friko to go...

   

Nach gefühlten hundert Jahren endlich mal wieder ein Heimspiel im DFB-Pokal. Und dann direkt ein Halbfinale gegen den FC Bayern, gegen den es in nur neun Tagen auch in der Meisterschaft schon wieder zur Sache gehen wird. Leider konnte das Spiel die Erwartungen nicht erfüllen und in einem mittelmäßigen Spiel gab es zwar viel Spannung - inklusive Verlängerung, guter Fußball war aber eher Mangelware. Und entschieden wurde die Partie bezeichnenderweise durch eine Einzelaktion des Münchener Ausnahmespielers Robben, der in der zweiten Hälfte der Verlängerung erst die halbe Schalker Mannschaft stehen ließ und dann noch mit einem sehenswerten Schuss den Ball an Manuel Neuer vorbei in die Maschen beförderte. Aus der Traum von Berlin, Mund abputzen und nach vorne schauen...

       

Die im Jahre 2001 nach 33 Monaten Bauzeit eröffnete VELTINS-Arena (ehem. Arena AufSchalke) gehört zu den modernsten Stadien der Welt und wurde von der UEFA als 5-Sterne-Stadion klassifiziert. Seit der Saison 2008/09 besitzt die Arena ein Fassungsvermögen von 61.673 Zuschauern bei Spielen auf nationaler Ebene und 54.142 bei internationalen Spielen. Das heraus fahrbare Rasenfeld, das verschließbare Dach, die verschiebbare Südtribüne und der Videowürfel unter dem Arena-Dach, sind nur einige der technischen Highlights dieser Multifunktionsarena. Aber es gibt auch Lowlights, wie z.B. die lästige Knappenkarte als bargeldloses Zahlungsmittel oder den Gästeblock, der als überdimensionaler Käfig nicht gerade zum Verweilen einlädt. Neben der eigentlichen Nutzung als Fußballstadion des FC Schalke 04 finden in dieser Multifunktionsarena auch andere Veranstaltungen, wie Konzerte, Biathlon oder Stock Car Rennen statt. Seit der letzten Saison gibt es übrigens bei Heimspielen des FC Schalke 04 in der Nordkurve ein Fangnetz. Dieses Netz, welches bereits bei der Weltmeisterschaft 2006 in der Arena im Einsatz war, ist die Reaktion des Vereins auf ein Verfahren, welches der Deutsche Fußball-Bund aufgrund der Vorkommnisse beim Spiel gegen den 1. FC Köln einleitete. In diesem Spiel waren zum wiederholten Male Gegenstände aus der Nordkurve auf das Spielfeld geflogen...

 Zurück