13.09.2009:   1. FC Köln - FC Schalke 04 - 1 : 2 (1 : 1)

RheinEnergieStadion, Aachener Str. 999, 50933 Köln

Tore: 0:1 Farfan (2.), 1:1 Podolski (6.), 1:2 Kobiashvili (46.)

Zuschauer: 50.000

Food: Nach dem ausgiebigen Schlemmen im stadionnahen "Distinto" fiel dies heute aus…

     

Sonntagmittag mit dem Regional Express nach Köln – mit der Bahncard nicht nur relativ günstig, sondern auch immer wieder ein Abenteuer. Denn – aufgrund des Einstiegs in Oberhausen – traf man neben vielen Fans der Königsblauen auch auf diverse Zuschauer der Partie RWO gegen Alemannia Aachen. Dazu gab es die übliche bunte Mischung an Reisenden, die eine solche Fahrt niemals langweilig werden lässt. In Köln angekommen, ging es, nach dem obligatorischen Vorglühen im "Früh", per Bahn zu einem italienischen Restaurant in Stadionnähe und nach lecker Pizza und dem einen oder anderen Kölsch mit den Kollegen dann auch endlich ins Stadion. Und auch dieser Teil des Programms gestaltete sich – zumindest für alle Anhänger der Gäste – erfolgreich. Denn durchaus verdient entführte der FC Schalke 04 drei Punkte aus dem Rheinland und bleibt somit auswärts weiter ungeschlagen. Das Spiel war allerdings nicht wirklich ein Renner und Highlights blieben – abgesehen von einer turbulenten Anfangsphase mit zwei schnellen Toren - Mangelware. Nach dem Seitenwechsel nutzten die Knappen durch Kobiashvili direkt wieder die erste Chance zur Führung und verteidigten diese dann - gegen einfallslose und nur in der Schlussphase druckvolle "Geißböcke" - bis zum Schlusspfiff.

       

Das RheinEnergieStadion wurde im Sommer 2004 nach knapp zweieinhalbjähriger Bauzeit fertig gestellt und bietet bei internationalen Spielen rund 46.000 und bei Bundesligaspielen 50.000 Zuschauern Platz. Errichtet wurde es während des laufenden Spielbetriebs auf dem Gelände des ehemaligen Müngersdorfer Stadions, wodurch ein Umzug des 1. FC Köln während der Bauzeit vermieden werden konnte. Alle Plätze des 117,5 Millionen Euro teuren Neubaus sind überdacht, die 4 Tribünen verfügen jeweils über 2 Ränge, die Ecken sind nicht ausgebaut und in der Westtribüne sind insgesamt 48 Logen auf zwei Ebenen untergebracht. Besonders markant und weithin sichtbar sind die 72 Meter hohen Lichttürme, die die Dachkonstruktion halten und diesem Stadion einen unverwechselbaren Charakter verleihen.

Zurück