27.03.2008:   TuS Hattingen - SG Wattenscheid 09 - 1 : 4 n.V. (0 : 1, 1 : 1)

Stadion Wildhagen, Hattingen

Tore: 0:1 Merhi (41.), 1:1 Märker (80.), 1:2 Daum (98.), 1:3 Cekirdek (103.), 1:4 Daum (119.)

 

Zuschauer: 170

   

Mit einem 4:1 Sieg nach Verlängerung beim TuS Hattingen hat die SG Wattenscheid 09 das Kreispokalhalbfinale erreicht. Verteidiger Martin Daum zeichnete sich als doppelter Torschütze aus. Desweiteren trafen Khaled Merhi und Haluk Cekirdek. In einer äußerst schwachen Partie waren gute Spielzüge und Kombinationsfußball Mangelware und die Entscheidung zu Gunsten der angetretenen Wattenscheider "B-Elf" fiel erst in der Verlängerung, als den Gastgebern die Puste ausging.

       

Die Heimat des TuS Hattingen - das Stadion Wildhagen - wurde 1969 durch die Stadt Hattingen als Ersatz für das 1921 erbaute und damals noch vereinseigene Jahn-Stadion errichtet (dieses musste jedoch der Werkserweiterung der alteingesessenen Firma Hill weichen). Die Anlage besteht heute aus einem schicken neuen Vereinsheim, einem Aschenplatz und dem Hauptplatz mit einer ausgebauten Geraden, die sowohl Steh- als auch Sitzplätze bietet. Die Kapazität des Hauptplatzes, der heute leider gesperrt war, würde ich auf etwa 4.000 Zuschauer schätzen. Beide Plätze verfügen über die üblichen Flutlichtmasten mit einem bzw. zwei 2000 Watt Flutern. Besonders gelungen finde ich den Eingangsbereich mit seinen Kassenhäuschen und den Vereinsgraffitis.

Zurück