29.11.2008:   TSG 1899 Hoffenheim - DSC Arminia Bielefeld - 3 : 0 (2 : 0)

Carl-Benz-Stadion, Mannheim

Tore: 1:0 Ibisevic (5.), 2:0 Carlos Eduardo (11.), 3:0 Copado (89., FE)

Zuschauer: 26.300 (ausverkauft)

Bratwurst: Sehr bekömmlich mit leckerem Brötchen und dazu einen Punsch...

     

In einer über weite Strecken einseitigen Partie machte der aktuelle Tabellenführer aus Hoffenheim früh alles klar und behielt am Ende völlig verdient mit 3:0 die Oberhand über harmlose Ostwestfalen. Die Arminia gestaltete zwar die ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte ausgeglichen, erweckte aber nie wirklich den Eindruck, gegen souveräne Hoffenheimer zurück ins Spiel finden zu können. Dass die endgültige Entscheidung für Hoffe erst durch einen Elfmeter kurz vor Schluß fiel, lag daher auch eher an der Hoffenheimer Zurückhaltung bzw. Schonung für das Spitzenspiel am kommenden Freitag in München.

       

Das Carl-Benz-Stadion - gelegen im Mannheimer Stadtteil Neuostheim  - ist seit 1994 die Heimat des SV Waldhof Mannheim und wird in der Hinrunde der Saison 2008/09 auch von der TSG 1899 Hoffenheim für neun Heimspiele genutzt. Für die 1. Bundesliga bietet das Stadion ein Fassungsvermögen von 26.300 Zuschauern, davon 12.700 Stehplätze. Die beiden Längsseiten (Nord- und Südtribüne) bilden zusammen mit der Osttribüne ein U, die Westtribüne - die auch den Gästebereich beherbergt - wurde dagegen aus Lärmschutzgründen freistehend errichtet. Die komplett überdachte Fußball-Arena verfügt neben einer nagelneuen Anzeigetafel auf der West-Tribüne auch über Solaranlage und Flutlicht auf den Dächern der beiden Längsseiten, jedoch nicht über eine Rasenheizung. Zusätzlich schmälern sichtbehindernde Stützpfeiler der Dachkonstruktion den Gesamteindruck dieser eigentlich gelungenen Anlage. Aufgrund von Anwohnerklagen dürfen im Stadion übrigens jährlich nur 27 Veranstaltungen stattfinden, so dass es eigentlich pro Saison immer nur von einem Verein genutzt werden kann. Diese Sonderregelung wurde im Jahre 2001 mit den Anwohnern vereinbart, als der SV Waldhof Chancen hatte, in die Bundesliga aufzusteigen...

Zurück