20.07.2008:   SC Paderborn 07 - Borussia Dortmund - 1 : 2 (0 : 2)

Paragon-Arena, Paderborn

Tore: 0:1 Petric (36.), 0:2 Klimowicz (45.), 1:2 Güvenisik (83., FE)

Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)

     

Früh angereist um das Rahmenprogramm zur Eröffnung der neuen Paderborner Arena zu erleben, wurde man wie viele andere dann jedoch von einem etwas langatmigen kirchlichen Segen und diversen Festreden enttäuscht. Keine leicht bekleideten jungen Damen und nur eine ostwestfälische Kapelle, die niemanden vom Sitz bzw. überfüllten Stehplatz riss. Das Spiel war da schon ansehnlicher. In einer speziell in der ersten Halbzeit durchaus ansprechenden Partie, präsentierte sich der BVB gegen freche Paderborner gewohnt behäbig und eigentlich konnte zur Pause fast niemand verstehen, warum die Gelb-Schwarzen und nicht die Blau-Schwarzen mit 2:0 führten. Nach der Pause und dem kompletten Tausch des Dortmunders Kaders verflachte das Spiel in der zweiten Halbzeit noch mehr und der Paderborner Anschlußtreffer vom Elfmeterpunkt war letztlich einer der wenigen Höhepunkte.

       

       

Die Paragon Arena: Der erste Spatenstich zur neuen Arena erfolgte am 12. Juli 2005. Nachdem der Rohbau zügig voran schritt und das Stadion bereits Konturen annahm, verhinderte das Oberverwaltungsgericht eine Fortsetzung der Bauarbeiten, indem es die Baugenehmigung der Stadt Paderborn auf Anwohnerklagen hin am 15. November 2005 außer Vollzug setzte. Dann ruhten die Bauarbeiten bis am 23. November 2007 eine neue Baugenehmigung erteilt wurde. Als am 26. November die Arbeiten fortgesetzt wurden, war das Ziel, die Montage der Betonteile und die Arbeiten am Dach und am Kopfbau der Haupttribüne möglichst schnell abzuschliessen. Allerdings wurden die Bauarbeiten bereits am 14.01.2008 erneut eingestellt. Diesmal durch den Generalunternehmer, weil die Stadt Paderborn ihre Finanz-Zusage in Höhe von 3,4 Mio € noch nicht in voller Höhe geleistet hatte und der Unternehmer nicht weiter in Vorleistung gehen wollte. Letzlich gelang es immerhin den Bau pünktlich zur neuen Saison 2008/09, wenn auch jetzt ein Liga tiefer,  fertigzustellen. Das 115 Meter breite und 156 Meter lange reine Fußballstadion bietet nun 15.000 Zuschauern Platz, wobei alle 5.800 Sitz- und 9.200 Stehplätze vollständig überdacht sind.

Zurück