12.01.2008:   Racing Club de Strasbourg - OGC Nice - 0 : 1 (0 : 0)

Stade de la Meinau, Strasbourg (FR)

Tore: 0:1 Ederson (53.)

Zuschauer: 15.047

       

Rund 15.000 Zuschauer, darunter für mich überraschend viele Deutsche, sahen ein überaus langweiliges Spiel der französischen Ligue 1 Orange. Dabei tat sich das gastgebende Team von Racing Strasbourg im Spielaufbau mehr als schwer und hatte in der ersten Halbzeit nahezu keine Chance.  In der zweiten Halbzeit gewann das Spiel erst nach dem Führungstreffer für die spiel- und konterstarken Gäste aus Nizza an Spannung. Allerdings gelang es Racing bis zum Spielende nicht, die wachsende Überlegenheit in Chancen, geschweige denn den Ausgleich umzusetzen. Und so entführte der Tabellensiebte aus Nizza letztlich verdient die drei Punkte aus dem Stade de la Meinau. 

       

       

Das Stade de la Meinau, gelegen im gleichnamigen Stadtteil Meinau, ist ein reines Fussballstadion und bietet aktuell Platz für rund 28.000 Zuschauer. Erbaut im Jahre 1914 und 1921 erstmals erweitert war es einer der Austragungsorte der Fußball-WM 1938. Nach dem Krieg erneut umgebaut erhielt es das heutige Aussehen vor der Europameisterschaft 1984. Während der EM 84 wurde dann beim Vorrundenspiel Deutschland - Portugal auch der aktuelle Zuschauerrekord von 44.566 Zuschauern aufgestellt. Im Zuge der allgemeinen Versitzplatzung sank die Kapazität seitdem mehr und mehr und heute sind Stehplätze bis auf einen kleinen Heimblock in einer der Ecken und die drei untersten Reihen verschwunden. Das komplett überdachte Stadion, welches von außen in seiner Schlichtheit ein wenig an das Bochumer Ruhrstadion erinnert, besitzt im oberen Bereich der Haupttribüne zahlreiche Boxen für die besserverdienende Fangemeinde, welche über zwei außenliegende Aufzüge zu erreichen sind. Zwei kleine einfache Anzeigentafeln und die Flutlichtanlage sind hier am Dach befestigt.

Zurück