12.08.2008:   SV Rhenania Bottrop - SV Adler Osterfeld - 0 : 4 (0 : 1)

Sportplatz an der Horster Straße, Bottrop

Tore: 0:1 Elsenrath (14.), 0:2 Elsenrath (53.), 0:3 Terwihl (55.), 0:4 Terwihl (85.)

Zuschauer: 160

     

Einen recht müden Kick in der ersten Runde des Diebels Niederrhein-Pokals zwischen dem A-Kreisligisten SV Rhenania Bottrop und dem Landesligisten SV Adler Osterfeld, einer Neuauflage des letzten Kreispokalendspiels, sahen rund 160 Zuschauer auf dem Sportplatz an der Horster Straße. Der Gastgeber verkaufte sich dabei recht ordentlich, hatte wesentlich mehr Spielanteile und verlor gegen clever und äußerst effizient aufspielende Adler letztlich etwas zu hoch mit 0:4. Adler Osterfeld trifft damit in der nächsten Runde zu Hause auf den 1. FC Viersen. Und der Sieger dieser Partie kann sich dann auf die SSVg Velbert oder den Wuppertaler SV freuen…

       

Der Sportplatz an der Horster Straße, unweit des bekannten Tetraeder gelegen,  bietet im Vergleich zu vielen anderen Kreisligaplätzen im Revier einen durchaus ansprechenden Ausbau mit einer Kapazität, die sicherlich bei rund 3.000 Zuschauern liegen wird. Über eine Längseite ziehen sich insgesamt 6 Stehtraversen aus Beton und darüber zusätzlich noch drei weitere Stufen, aufgefüllt mit Asche. Den Abschluss in der letzten Reihe bilden diverse Bänke, aufgeschraubt auf eine kleine Stützmauer. Sehr gut lässt sich das Spiel auch von der Erhöhung hinter dem Tor anschauen. Hier befindet sich auch das Vereinsheim und die überaus gut bestückte Imbissbude. Leider läuft die Zeit dieser Anlage schon sehr bald ab - bereits für den März 2009, pünktlich zum 90-jährigen Bestehen des Vereins, plant man den Umzug auf eine neue, nur wenige hundert Meter entfernt auf dem ehemaligen Hölter-Gelände entstehende Anlage. Diese wird neben einem neuen Tennenplatz auch den ersten Kunstrasenplatz in Bottrop sowie ein neues Vereins- und Jugendheim bieten.

Zurück