30.11.2008:   SV Stuttgarter Kickers II - FC Nöttingen - 5 : 0 (3 : 0)

Bezirkssportanlage Waldau (Kunstrasenplatz), Stuttgart-Degerloch

Tore: 1:0 Ivanusa (20.), 2:0 Gentner (34.), 3:0 Ivanusa (35.), 4:0 Tunjic (55.), 5:0 Ivanusa (76.)

Zuschauer: ca. 60 (und in etwa die gleiche Anzahl Zaungucker)

Bratwurst: Entfiel zu Gunsten der Maultaschensuppe im nahe gelegenen TSG Vereinsheim...

       

Tag zwei der Tour durch Baden-Württemberg. Nach ausgiebigem Frühstück im "Wilddieb" zu Bad Rappenau ging es guten Mutes und mit der Hoffnung auf drei Punkte für S04 im Abendspiel beim ebenfalls kriselnden VfB Stuttgart Richtung Schwabenmetropole. Und so wie es sich gehört, war die Zeit bis 17:00 gut verplant - nach dem Besuch von Schlossplatz, Weihnachtsmarkt und Bahnhof ging es weiter Richtung Degerloch zu Fernsehturm und der U23 der Stuttgarter Kickers.

Und - mal abgesehen von der Tatsache, dass der Rasenplatz nicht nur vom Funkturm aus unbespielbar aussah und das Spiel daher auf Kunstrasen ausgetragen wurde - der Besuch dieses Spiels der Oberliga Baden-Württemberg war durchaus ansehnlich: Mit einem deutlichen 5:0-Sieg fertigten die "kleinen Blauen" den FC Nöttingen mehr als deutlich ab. Dreifacher Torschütze war dabei Marcel Ivanusa, die beiden anderen Treffer steuerten Mijo Tunjic und Thomas Gentner zum verdienten Erfolg bei.

       

Die BZA Waldau - Teil des weitläufigen Sport- und Erholungsgebietes Waldau im Schatten des Stuttgarter Fernsehturms - besteht aus einem Hauptplatz mit Naturrasen und Leichtathletiklaufbahn, sowie einem Nebenplatz mit Kunstrasen und Flutlicht. Darüber hinaus bieten beide Plätze keinen weiteren Ausbau und es ist schon verwunderlich, dass - verglichen z.B. mit den Anforderungen an die Stadien der NRW-Liga - hier ohne weiteres Oberliga-Fussball stattfinden darf. Allerdings ist das GAZi-Stadion der ersten Mannschaft der Kickers nicht weit entfernt und so werden so genannte Risikospiele sicherlich dort ausgetragen.

Zurück