16.03.2008:   Borussia Mönchengladbach - FC St. Pauli - 1 : 0 (0 : 0)

Borussia Park, Mönchengladbach

Tore: 1:0 Friend (63.)

 

Zuschauer: 48.418

   

Borussia Mönchengladbach hat einen weiteren Schritt Richtung Bundesliga gemacht. Durch Friends Kopfballtreffer in der zweiten Hälfte setzte sich der Tabellenführer letztlich verdient gegen den FC St. Pauli durch. Für die Hamburger wäre durchaus mehr drin gewesen, doch erneut ließen sie beste Chancen aus und müssen weiter um den Klassenerhalt zittern.

       

Der Borussia Park – direkt an der Autobahn 61 gelegen - ist seit seiner feierlichen Eröffnung am  30. Juli 2004 die Heimat des VfL Borussia Mönchengladbach. Ausgelegt für eine maximale Kapazität von 59.723 Zuschauern fasst das Stadion im Bundesligabetrieb aktuell 54.019 Zuschauer. Diese geringere Kapazität resultiert aus der Tatsache, dass die komplette Südtribüne (mit Ausnahme des Gästeblockes 6) mit Sitzplätzen ausgerüstet ist. Durch die Bauweise wäre es aber auch möglich, diese ganz nach dem Vorbild der Nordkurve für Stehplätze zu nutzen. Bei internationalen Spielen bietet das Stadion Platz für 46.249 Zuschauer. Zu diesem Zweck werden dann auch die Blöcke der Nordkurve zu Sitzplätzen umgewandelt. Einziges Manko der durchaus gelungenen Arena ist auch einige Jahre nach ihrer Eröffnung das Thema Parkplatz. Denn nicht selten gestaltet sich die Abfahrt für auswärtige Fans – und davon hat die Borussia bekanntlich nicht wenige – sehr zeitintensiv.

Zurück