10.10.2007:   YEG Hassel - SC Hassel 1919 - 1 : 4 (0 : 4)

Stadion Lüttinghof (Nebenplatz), Gelsenkirchen - Buer-Hassel

Tore: 0:1 Ligmann (25.), 0:2 Liedtke (35.), 0:3 Dedemen (39.), 0:4 Liedtke (42.),

1:4 Durmanz (54.)

Zuschauer: 150

         

Keine Chance ließ Verbandsligist SC Hassel dem Lokalrivalen YEG Hassel in der dritten Runde des DFB-Kreispokals. Durch ein 4:1 (4:0) zog der SC ins Viertelfinale ein. Marcel Ligmann mit einem 25-Meter-Schuss in den Winkel (25.), Cezary Liedtke (35./42.) und Serdar Dedemen (39. Minute) sorgten schon zur Halbzeit für die Entscheidung. Einziger Wermutstropfen war die Rote Karte gegen SC-Torhüter Tim Grothysen in der 53. Minute nach einer Notbremse im Strafraum. Da die etatmäßige Nummer eins, Holger Pischetsrieder, arbeitsbedingt fehlte, musste mit Daniel Bertram ein Feldspieler ins Tor. Nach dem Elfmetertor durch Ali Durmaz hatte aber auch er kaum etwas zu tun.

Das Stadion Lüttinghof ist Teil einer relativ großen Bezirkssportanlage mit diversen Fussball- und Tennisplätzen. Es wurde am 31. Mai 1977 mit einem Freundschaftsspiel gegen den FC Schalke 04 offiziell seiner Bestimmung übergeben. Auf einer Längsseite befindet sich eine kleine Tribüne mit Schalensitzen sowie einige Stehplätze. Die Gegengerade besitzt einen Ausbau mit sechs Stufen und hinter den beiden Toren befinden sich Graswälle. Das Fassungsvermögen ist mit ca. 7.000 Zuschauern angegeben. Das heutige Pokalspiel fand aufgrund des fehlenden Flutlichts dann aber leider auf dem  oberen Aschenplatz statt.

Zurück