13.05.2007:   Middlesbrough FC - Fulham FC - 3 : 1 (2 : 1)

Riverside Stadium, Middlesbrough

Tore: 1:0 Viduka (34.), 1:1 Davies (42.), 2:1 Wheater (45.), 3:1 Viduka (47.)

Zuschauer: 29.600

     

"Fly to Boro" hieß es am letzten Spieltag der Barclays Premiership Saison 2006/07 für rund 500 Fulham Fans. Und so ging es am Sonntag Morgen mit einer Boing 747 von London-Gatwick nach Durham Tees Valley Airport in der Nähe von Middlesbrough. Nach überstandenem 40-minütigem Flug mit allem was das Fliegerherz begehrt (Turbulenzen, Gewitterfront und Service vom Feinsten - englischer Kaffee und trockene Kekse...) erfolgte der direkte Bustransfer zum River Tees...

       

Das Spiel - an diesem Tag eher nebensächlich - ist schnell erzählt: In einem - durch die Siege beider Teams in der Vorwoche -  bedeutungslos gewordenen Match erlebten die Zuschauer im Riverside Stadium einen munteren Schlagabtausch mit leichten Vorteilen für die Gastgeber bei denen Mark Viduka mit zwei Toren wieder einmal zum Matchwinner wurde. Und der Sieg hätte für Boro auch leicht höher ausfallen können wenn FFC Torhüter Antti Niemi nicht wieder - wie schon so häufig in dieser Saison - einen Glanztag erwischt hätte. 

       

Das Riverside Stadium wurde für die moderate Summe von nur 16 Millionen Pfund in rund 32 Wochen errichtet und ist seit der Saison 1995/96 die Heimat des Middlesbrough FC. Direkt am River Tees gelegen bietet es dabei aktuell Platz für 35.100 Zuschauer. Der Name des Stadions wurde von den Fans während des letzten Heimspiels im Ayresome Park - der alten Heimat des MFC - in einer Abstimmung selbst gewählt. Im Jahre 2005 wurden die alten Eingangstore des Ayresome Parks seitens des Clubs als Erinnerung an vergangene Zeiten vor dem Riverside Stadium wieder aufgestellt und dienen jetzt als Eingangstore zum neuen Stadion.

Zurück