22.04.2006:   Queens Park Rangers - FC Watford - 1 : 2 (1 : 1)

Loftus Road Stadium, London

Tore: 1:0 Nygaard (39., Foulelfmeter), 1:1 Young (42.), 1:2 Santos (78., Eigentor)

Zuschauer: 16.152

   

Eigentlich war für diesen Samstag das Premier League Match des FC Fulham  gegen Wigan Athletic geplant. Da dieses aber relativ kurzfristig von Samstag auf den Montag verlegt wurde und der Familienausflug nach London bereits seit längerem geplant war, ergab sich somit die Chance auf einen Besuch bei den Queens Park Rangers. Und - um es vorwegzunehmen - ein Besuch, der sich mehr als gelohnt hat.

       

       

In einem richtig guten und äußerst spannenden Spiel sah es lange Zeit so aus, als ob die Rangers - trotz des Platzverweises von Marc Nygaard in der 44. Minute  - einen Punkt gegen den FC Watford erkämpfen könnten. Allerdings zerstörte ein kurioses Eigentor von George Santos 11 Minuten vor dem Ende alle Hoffnungen. 16.152 Zuschauer - darunter rund 3.000 Fans aus Watford - sorgten bei strahlendem Sonnenschein für einen großartigen Rahmen und eine Bombenstimmung in diesem Derby. Die Rangers bleiben somit auch im 10. Spiel unter Interimscoach Gary Waddock ohne Sieg und sind sicherlich froh, dass die Saison am kommenden Wochenende mit dem Spiel beim bereits feststehenden Meister FC Reading zu Ende geht. Der FC Watford dagegen qualifiziert sich wahrscheinlich als Dritter für die Qualifikationsrunde zur Premier League.

Seit 1917 spielen die Queens Park Rangers im Loftus Road Stadium, inmitten eines Wohngebietes im Stadtteil Shepherds Bush. Es handelt sich um ein kleines, kompaktes und komplett umbautes Stadion in dem die Zuschauer sehr nahe am Spielfeld sitzen. Auf den vier Tribünen - School End, South Africa Stand, Loftus Road Stand und Alfred McAlpine Home Stand - bietet es Sitzplätze für insgesamt 19.100 Zuschauer. Der Rekordbesuch datiert aus dem Jahre 1974 - also vor dem Umbau zum All-Seater - als zum Match gegen Leeds United 35.353 Zuschauer ins Stadion kamen.

Zurück