17.12.2005:   Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 - 0 : 0 (0 : 0)

BayArena, Leverkusen

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 21.000

         

Vor 21.000 Zuschauern in der nicht ausverkauften BayArena mussten sich die Gastgeber bereits zur Halbzeit gellende Pfiffe gefallen lassen. Einfallslos und temperamentlos agierte die Bayer-Truppe, brachte kaum einmal die gut organisierten Gäste in Gefahr. Zudem erwies sich 96-Torwart Robert Enke als sicherer Rückhalt seiner Mannschaft und konnte sich mehrfach auszeichnen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zwar etwas besser aber kein Team vermochte eine der sich zum Ende vermehrt bietenden Chancen zu nutzen. Somit blieb die Mannschaft von Michael Skibbe im fünften Spiel in Folge sieglos und rutscht immer weiter in den Tabellenkeller. Dagegen schafften die Niedersachsen unter dem neuen Trainer Peter Neururer im fünften Spiel bereits den achten Punktgewinn.

       

     

Das Ulrich-Haberland-Stadion, benannt nach dem ehemaligen Vorsitzenden der Bayer AG, wurde 1958 eingeweiht. Zu Anfang hatte es eine Kapazität von 20.000 Zuschauern. Bereits zur 100-Jahr-Feier der Bayer AG 1963 erhielt es die erste Flutlichtanlage. Ab dem Jahre 1986 begann dann Schritt für Schritt der Ausbau zu einem reinen Fußballstadion mit angeschlossenem Hotel, Tagungsräumen und Restaurant. Seit der Saison 1998/99 heißt das oftmals als "Schmuckkästchen" bezeichnete Stadion "BayArena" und bietet nun 22.500 Zuschauern Platz. 

Zurück